Startseite » Länderkunde » Der Äquator

Der Äquator

Voraussichtliche Lesedauer: 6 Minuten

Der Äquator ist eine Linie, die um die Erde verläuft und sie in eine Nordhalbkugel und eine Südhalbkugel unterteilt. Dabei durchquert er 3 Kontinente und 11 Länder. Da der Äquator so ein bedeutender geographischer Orientierungspunkt ist, begegnet er uns an vielen Stellen in der Wissenschaft und in der Kultur.

Mehr zur wissenschaftlichen Definition des Äquators findest du weiter unten.

Wissenschaftliche Definition Äquator

Im Allgemeinen bezeichnet der Begriff Äquator eine Kreislinie auf einem Himmelskörper. Und zwar genau diejenige Kreislinie, die beide der folgenden Voraussetzungen erfüllt:

  • Der Äquator ist die größte Kreislinie auf der Oberfläche des Himmelskörpers und…
  • der Äquator liegt auf der Ebene, die senkrecht zur Rotationsachse des Himmelskörpers steht.

Diese zur Rotationsachse senkrechte Ebene nennt man deshalb auch Äquatorebene. Der Äquator unserer Erde heißt auch Erdäquator.

Der Mittelpunkt des Äquators ist, wenn man von Idealbedingungen ausgeht, der gleiche Mittelpunkt wie der Mittelpunkt der Kugel des Himmelskörpers.

Wichtige Informationen und häufige Fragen zum Äquator

Wie lang ist der Äquator?

Der Äquator ist 40.074,017 Kilometer lang.

In welchem Land liegt der höchste Punkt des Äquators?

Der höchste Punkt des Äquators liegt in Ecuador. Hier verläuft der Äquator nämlich über den Vulkan Cayambe. Er erreicht dort eine Höhe von 4.500 Metern. Der Gipfel des Vulkans ist übrigens 5.796 Meter hoch.

Wie weit ist der Äquator von Deutschland entfernt?

Deutschland liegt ungefähr 5.300 Kilometer vom Äquator entfernt.

Welchem geographischen Breitengrad entspricht der Äquator?

Der Äquator hat die geographische Breite 0°.

Gibt es am Äquator Jahreszeiten?

Nein, am Äquator gibt es keine Jahreszeiten.

Wioe ist das Klima am Äquator?

Das Klima am Äquator ist tropisch.

Verläuft der Äquator durch Europa?

Nein, Europa liegt vollständig nördlich des Äquators.

Was ist der Aldi-Äquator?

Der Aldi-Äquator ist keine ernste geographische Angabe, sondern bezeichnet humorvoll die Grenze, die zwischen Aldi Süd und Aldi Nord durch Deutschland verläuft.

Karte des Äquators

Die Karte zeigt den Verlauf des Äquators auf der Erde
Auf der Karte kannst du den Verlauf des Äquators auf der Erde sehen.

Alle Äquator-Länder

Hier findest du alle 11 Länder, die der Äquator durchquert, auf einen Blick:

  • Ecuador
  • Kolumbien
  • Brasilien
  • São Tomé und Príncipe
  • Gabun
  • Republik Kongo
  • Demokratische Republik Kongo
  • Uganda
  • Kenia
  • Somalia
  • Indonesien

Die Liste ist in der Reihenfolge sortiert, in der die Länder – beginnend in Südamerika – vom Äquator von West nach Ost durchquert werden.

Es gibt außerdem noch zwei Inselstaaten, die beidseitig des Äquators liegen:

  • Die Malediven (sie liegen im Indischen Ozean südlich von Indien und Sri Lanka)
  • Kiribati (das liegt im Pazifischen Ozean östlich von Borneo)

Außerdem liegt Äquatorialguinea auf beiden Seiten des Äquators. Das Land liegt zwar eigentlich nördlich davon, aber eine Insel, die zum Land gehört, befindet sich weiter südlich.

Durch folgende Erdteile verläuft der Äquator:

  • Südamerika (vom Äquator durchquerte Länder: Ecuador, Kolumbien, Brasilien)
  • Afrika (vom Äquator durchquerte Länder: São Tomé und Príncipe, Gabun, Republik Kongo, Demokratische Republik Kongo, Uganda, Kenia, Somalia)
  • Asien (vom Äquator durchquerte Länder: Indonesien, Malediven, Kiribati)

Anders, als sein Name erwarten lässt, gehört Äquatorialguinea nicht zu den Ländern, die der Äquator durchquert. Es liegt mehr als 100 Kilometer vom Äquator entfernt. Allerdings liegt die Insel Annobón, die zu Äquatorialguinea gehört, südlich des Äquators.

Nicht nur Wissen zum Äquator und seinen Ländern: Ein extrem unterhaltsames Buch mit vielen eindrucksvollen Karten ist dieser Atlas.

100 Karten, die deine Sicht auf die Welt verändern
549 Bewertungen

Werbung / Letzte Aktualisierung am 6.02.2023 / Die Preise können unter Umständen nicht aktuell sein (Mehr dazu: Haftungsausschluss) / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Anteile der einzelnen Länder am Äquator

Die drei Länder, die den größten Anteil am Äquator haben, sind Brasilien, die Demokratische Republik Kongo und Indonesien. Die weitaus größte Strecke des Äquators verläuft aber durch die Ozeane der Erde, nämlich durch den Pazifischen Ozean, den Atlantischen Ozean und den Indischen Ozean.

Flächenmäßig ist Brasilien das größte Land, das der Äquator durchquert. Das zweitgrößte Land, das der Äquator durchquert, ist die Demokratische Republik Kongo, danach folgt Indonesien.

Das bevölkerungsreichste Land, durch das der Äquator verläuft, ist Indonesien. Danach folgen Brasilien und die Demokratische Republik Kongo.

Die Hauptstadt auf der Erde, die am nächsten zum Äquator liegt, ist Quito. Quito ist die Hauptstadt von Ecuador und hat fast drei Millionen Einwohner. Sie liegt nur etwa 20 Kilometer vom Äquator entfernt.

Auf dem Bild ist die Hauptstadt von Kolumbien zu sehen. Bogotà liegt etwa 500 Kilometer vom Äquator entfernt.
Kolumbien ist eines der Länder, durch die der Äquator verläuft. Auf dem Bild ist die Hauptstadt von Kolumbien zu sehen. Bogotà liegt etwa 500 Kilometer vom Äquator entfernt.

Länder und Regionen mit Bezug zum Äquator

Die Namen einiger Länder und Regionen haben einen Bezug zum Äquator. Ecuador wird von ihm durchquert und hat seinen Namen direkt vom Äquator. Wie oben bereits erwähnt, leitet sich auch der Name Äquatorialguinea vom Äquator ab, auch wenn er durch dieses Land nicht verläuft.

Im Südsudan gibt es drei Bundesländer, deren Namen einen Bezug zum Äquator haben: Central Equatoria, Western Equatoria und Eastern Equatoria.

In der Demokratischen Republik Kongo gibt es eine Provinz mit dem Namen Équateur. Sie liegt im Nordwesten des Landes und ihre Hauptstadt ist Mbandaka mit mehr als einer Million Einwohner.

Wissenswertes über den Äquator und seine Länder

Mehr über den Äquator und die Länder, durch die er verläuft, kannst du zum Beispiel beim Deutschlandfunk erfahren. Einen guten Einstieg in das Thema bietet die Seite unter dem folgenden Link: Link zu Deutschlandfunk Kultur

Ein besonderes Ritual im Zusammenhang mit dem Äquator ist die sogenannte Äquatortaufe. Hierbei wurde mit Seefahrern, die den Äquator zum ersten Mal überquerten, ein Ritual durchgeführt.

Dass das nicht unbedingt so lustig war, wie es vielleicht klingen mag, kannst du im Erfahrungsbericht unter dem folgenden Link nachlesen: Link zum Spiegel

Am Äquator sind Tag und Nacht gleich lang. Beide dauern zwölf Stunden und ihre Länge ändert sich im Jahresverlauf nicht.