Bodensee-Bilder

Auf dieser Seite findest du einige Bodensee-Bilder. Früher fotografierte ich gerne einstürzende Gebäude und stählerne Brücken. Doch die Zeiten ändern sich. Heute richte ich mein Objektiv auch gerne mal auf frühlinghaftes Grün und fröhliche Landschaften. Nach vielen Jahren in Berlin erfahre ich die Gelassenheit abseits der Großstadt, versuche sie, in meine Bilder fließen zu lassen. Und hier am Bodensee habe ich einen guten Ort dafür gefunden.

Der Bodensee ist einfach eine der schönsten Gegenden, die ich kenne. Und deshalb mache ich mich oft auf den Weg. Suche mit meiner Kamera Orte am Ufer, an denen ich schöne Bilder vom Bodensee und der Landschaft machen kann. Ich versuche, vielarmige Sonnensterne und weiche Sonenuntergänge zu finden. Manchmal gelingt es. Manchmal werden es aber auch nur Bilder von kleinen Wellen auf dem großen Bodensee.

Hinter dem Bodensee liegen die Alpen. An manchen Tagen sind sie klar und deutlich zu sehen. An anderen liegen sie im Dunst, der Bodensee scheint sich bis in eine vage Unendlichkeit zu erstrecken. Die Bodensee-Bilder, die ich im Laufe der letzten beiden Jahre angefertigt habe, sind abwechslungsreich und sehnsüchtig. Hinter den Alpen ist Italien – eine freundliche Verheißung sommerlicher Liebe. Hier am Bodensee wachsen in manch einem sonnigen Vorgarten Palmen. Oliven und Avocados habe ich noch keine entdeckt.

Wo gibt es die besten Bodensee-Bilder?

Rund um den Bodensee gibt es so viele Stellen, an denen du gute Bilder vom Bodensee machen kannst, dass dein Leben sowieso nicht ausreicht, sie alle zu besuchen. Meine Lieblingsstelle für gute Bodensee-Bilder ist – zumindest im Herbst und im Winter – das Hörnle in Konstanz. Sonst ist hier zu viel los. Currywurst essende Stinos tätscheln in der Sonne gerne ihre Hündchen. Das Strandbad liegt am östlichsten Zipfel der Bodanrück-Halbinsel und befindet sich sozusagen mitten im See.

Vom Konstanzer Zentrum aus kannst du in ungefähr 45 Minuten zum Hörnle laufen. Ehrlich: lohnt sich. Im Sommer sind auch auf dem Weg dorthin schon die Horden der badenden Menschen, der wichtigtuerischen jungen Männer, der widerlichen Currywurstschälchen zu mächtig, um es hier gerne zu haben.

Die folgenden drei Bilder zeigen allesamt die Aussicht auf den See am Hörnle.

Strand am Bodensee
Bild von einem Ruderer am Bodensee
Bild von einem Bodensee-Strand

Bodensee-Bilder mit mehr Aussicht

Wenn du das Ufer des Bodensees verlässt und ein bisschen in die Hügel gehst oder fährst, dann findest du noch mehr Stellen, von denen aus du tolle Bodensee-Bilder machen kannst. Besonders empfehlenswert sind die Weinberge bei Meersburg, die Hügel des Bodanrücks oder die Hügel hinter Tägerwilen in der Schweiz. Wenn du die Alpen auf deinen Bodensee-Bildern haben magst, dann geh ans nördliche Ufer.

Je weiter du dort nach Osten wanderst, desto näher kommen die Wände des Gebirges. Und wenig untermalt die Stimmung des Wetters, des Winds und der Wellen besser als die Silhouette der Alpenberge hinter dem Bodensee.

Die beste Zeit für ein Bild

Doch nicht nur der Ort, sondern auch der Zeitpunkt sind wichtig, um ein gutes Bodensee-Bild zu machen. Fönlage ist natürlich gut. Das ist, wenn der Wind von Süden her über die Alpen kommt. Viele Leute haben Kopfschmerzen, du dagegen machst die besten Bilder. Denn selten ist die Luft so klar, sind die Wolkenformationen so dramatisch. Erkenne mit ein bisschen Erfahrung, wann ein Sturm über den Bodensee fegt, wann ein Gewitter über dem Wasser tobt. Dann kannst du die besten Bilder vom Bodensee machen.

Das nächste Bild zeigt wieder die Aussicht auf den Bodensee vom Hörnle aus. Der Tag ist ein wenig stürmisch, Wellen klatschen gegen die Kiesel des Strandes. Hoch oben fliegt eine Möwe über den See. Das Wasser des Bodensees steht hoch, das Gras am Ufer ist teilweise schon überspült.

Strand am Bodensee

Großes Glück hatte ich bei den folgenden beiden Bildern. Ein Regenbogen versinkt in der Mitte des Bodensees. Ich stehe am Hafen von Konstanz und sehe ein Seezeichen im Wasser.

Regenbogen auf Bild am Bodensee

Dann sehe ich den Hafen von Konstanz und die umstrittene Statue der Imperia an der Hafeneinfahrt. Der Regenbogen ist noch nicht ganz verschwunden.

Der Hafen von Konstanz

Ein guter Ort für Bodensee-Bilder ist der Schneckenberg auf der Halbinsel Bodanrück. Das folgende Bild zeigt die Alpen und den Untersee. Wenn du noch mehr Orte kennenlernen willst, von denen aus du eine gute Sicht auf die Berge hinter dem Bodensee hast, schau hier nach.

Bodensee bei Fönlage

Hier in den Hügeln über Tägerwilen kannst du gute Bilder vom Bodensee und dem Sonnenuntergang machen. Das Licht fällt abends in einem guten Winkel über die Landschaft.

Bodensee wie im Bilderbuch

Quellen für Bilder vom Bodensee

Es ist gar nicht so einfach, wirklich gute Bilder vom Bodensee zu finden. Eine vergleichsweise umfangreiche Sammlung von Bildern findest du bei www.bodenseefotografie.de/.

Einen schönen Artikel mit Bildern vom Bodensee und diversen Ratschlägen, wie du selbst welche erstellen kannst, findest du unter dem folgenden Link: kwerfeldein.de/2018/01/09/thomas-blasche/

Schließlich kann ich dir noch einen Besuch auf meinem eigenen Account bei EyeEm empfehlen. Dort werde ich nach und nach mehr Bilder vom Bodensee präsentieren. Du findest den Account unter dem folgenden Link: www.eyeem.com/u/seemonantumbra